Patientenbrief


Liebe Patienten,

wir sind sehr daran interessiert, unser Terminsystem im Interesse aller Patienten auch in Zukunft funktionierend zu erleben!

Wir möchten sie deshalb bitten, zukünftig in jedem Fall (Ausnahmen sollten nur gravierende Notfälle sein, die ohnehin keinerlei Aufschub dulden) vor Ihrem Besuch einen Termin – auch für erforderliche Behandlungen am gleichen Tag – zu vereinbaren.

Dazu bieten wir folgende Terminalternativen an:

  • Quick-Termin (ca. 5 min) für akute Beschwerden wie grippale Infekte, Magen-Darm-Grippe, akute Schmerzen etc.
  • Für nicht akute Beschwerden:
    • Standard-Termin (ca. 10 min) für normale Behandlungen
    • Spezial-Termin (ca. 15-20 min) für ausführliche Gespräche bzw. aufwendige Untersuchungen wie z.B. Vorsorgeuntersuchungen, Gerätediagnostik etc.

In diesem Zusammenhang erlauben wir uns nochmals auf unsere Abendsprechstunde für Berufstätige am Dienstag von 18-20 Uhr hinzuweisen.

Ferner kommt es durch (unvorhergesehene) Rezept- und Überweisungswünsche immer wieder zu unnötigen Verzögerungen im Praxisablauf. Darum bieten wir Ihnen ein Rezepttelefon (02161 / 4064226) an: Hier können Sie Rezeptwünsche u.ä. auf Band sprechen, so dass wir diese dann außerhalb unserer Sprechstunde bearbeiten können.

Es gelten hierfür die folgenden Zeiten zur Abholung:

  • Bestellung bis 13.00 Uhr: Abholung ab 15.00 Uhr des gleichen Tages
  • Bestellung nach 13.00 Uhr: Abholung ab 8.00 Uhr des folgenden Werktages

Beachten sie bitte auch, dass am Quartalsbeginn aus „systembedingten“ Gründen enorm viele Menschen ihren Hausarzt aufsuchen und somit ein Stau vorprogrammiert ist.

Wir bemühen uns ferner kontinuierlich, zur Vermeidung von Wartezeiten Praxisabläufe zu verbessern. Wir bitten aber um Verständnis, dass es durch Notfälle und dringende Hausbesuche auch in Zukunft zu unvermeidbaren Verzögerungen kommen kann.